Im Zauber der 1000-jährigen Eiche - Steirische Geheimtipps

Buschenschank Geheimtipp

1000-jährige Eiche - Foto: Sarah Arbeiter

Im Zauber der 1000-jährigen Eiche

Die 1000-jährige Eiche

WOW! Der erste Eindruck der sich mir beim Herannahen an die alte Riesin bietet haut mich schlichtweg von den Socken. Man stellt sich einen 1000-jährigen Baum ja groß vor, aber die Eiche, die man dort entdeckt ist, einfach beeindruckend.

Bereits die Anfahrt durch die langgezogene Hügellandschaft der Thermenregion lässt einen erahnen, dass die Gegend nur so zum Entspannen und Verweilen einlädt. Wenig  Verkehr, viel Grün und nahezu kein Lärm. Nur die Bad Blumauer Kirche gibt uns im viertelstündlichen Takt die Uhrzeit wieder. Im Frühjahr ist diese Gegend besonders interessant! Storche nisten auf den Hausdächern, die ersten Blumen blühen und nicht weit von hier kann man eine ganz besondere Blume entdecken – die Schachbrettblume, die nur einmal in Jahr und nur auf dieser steirischen Wiese so prächtig gedeiht.

Die Eiche selbst steht in der Gemeinde Bad Blumau im Ortsteil Bierbaum an der Safen. Wenn man den Eichenweg entlangfährt kann man schon erahnen in welch ruhiger Lage der Baum seine Krone entfaltet. Durch ein kleines Waldstück durch, vorbei an einigen schon ganz gespannten Spaziergängern und dann sieht man ihn auch schon in der Ferne. Beeindruckend. Kinder die unter dem Baum spielen sehen im Verhältnis dazu aus wie kleine Mäuse, die Abfangen spielen. Neben dem Baum ist ein Zelt aufgebaut, Musik wird gespielt, offenbar kann man hier auch richtig feiern. Es wird einem eine einzigartige Atmosphäre geboten, wie man es sonst nur aus Filmen kennt. Die Menschen sind tief entspannt und glücklich – die Eiche strahl trotz ihres Alters eine wundersame Energie aus.

Älteste Eiche Europas

Die älteste Eiche Europas, von den Einheimischen liebevoll „dicke Oachn“ genannt, misst rund 30 Meter Höhe. Der Stamm ist ca. 2,5 m breit und man braucht sieben Erwachsene, um die Greisin zu umfassen. Viele Epochen hat sie schon miterlebt und war zwischenzeitig auch kurz vor ihrem eigenen Ende. Einige wenige Menschen halfen der Eiche aber wieder zu bester Gesundheit und haben Abflüsse und dergleichen eingebaut, damit die Eiche noch viele Generationen überlebt.

Für jedermann sicherlich eine beeindruckende Erfahrung den Baum zu sehen. Vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass diese Eiche schon Plagen, Anschläge und sogar Kriege überlebt hat. Ein Zeichen dafür, dass die Natur immer einen Weg findet in noch so dunkle Tagen trotzdem etwas Gutes gedeihen zu lassen.

Diesen Tipp weitergeben:

  • Adresse Kraftplatz, 1000-jährige Eiche
    8283 Bierbaum an der Safen

Neue Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.